Ein eigenes Ferienhaus in Dänemark

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 25-05-2012

0

Ein eigenes Ferienhaus in Dänemark

Dänemark ist ein schöner Ort um Urlaub zu machen. Das Land bietet Shoppen in der Stadt oder Idylle in der Natur, je nach dem worauf man gerade Lust hat. Umgeben vom Meer kann man hier am Strand relaxen, baden gehen oder sich für eine der zahlreichen Wassersportarten entscheiden. Da Dänemark nicht allzu weit weg von Deutschland ist und trotzdem genügend Abwechslung von der Heimat bietet, ist es der perfekte Ort für ein eigenes Ferienhaus.
Zuerst sollte man sich natürlich entscheiden ob man kaufen oder bauen, ein Haus Planen oder eben ein Vorhandenes erwerben möchte. Grundsätzlich ist Letzteres einfacher, denn bis man ein Grundstück gefunden und sein Haus fertig gebaut hat, sind man mit Sicherheit schon einige Urlauber verpasst. Außerdem bietet es sich an ein Ferienhaus zu kaufen, da in Dänemark viele Häuser vorhanden sind und daher auch angeboten werden. Nun muss jedoch jeder Ausländer der in Dänemark eine Ferien-Immobilie erwerben möchte eine Genehmigung vom Justizministerium dafür bekommen. Dafür muss man wiederum einige Vorraussetzungen erfüllen, welche vorher unbedingt auf Nachfrage beim dänischen Konsulat geklärt werden sollten. Um ein passendes Haus zu finden, sollte man sich in Dänemark an einen Makler wenden, da ein Hausverkauf dort so üblich ist. Die dadurch entstehende Courtage muss dementsprechend der Käufer bezahlen. In Jütland wird diese aber zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt. Neben dem Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung gibt es in Dänemark, ähnlich wie auch hier, die Möglichkeit Wohneigentum über eine Genossenschaft zu kaufen. Dabei erwirbt man jedoch kein dingliches Recht auf eine bestimmte Wohnung, sondern vielmehr auf einen Anteil am gesamten Eigentum der Wohnungsgenossenschaft. Mit diesem Anteil steht dem Käufer auch ein Nutzungsrecht für eine bestimmte Wohnung zu, wobei das Eigentumsrecht dieser Wohnung weiterhin bei der Genossenschaft bleibt.

Foto © — Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Write a comment